Tanzkommune

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die gerne Tänze der Swing-Ära tanzt und andere dafür begeistern will. Wir organisieren Kurse, Workshops, Socials/Tanzabende, Konzerte und Spezialveranstaltungen wie Workshop-Wochenenden und den jährlichen Ball. Einige von uns arbeiten im Hintergrund für die Tanzkommune, andere lernst du als Trainer/innen in den Kursen, Schnupperkursen oder als DJs oder Fotografen wohl bald kennen.

TrainerCommunity

Unsere Trainer

Im Lauf der Zeit sind zum ursprüngliches Trainerpaar der Lindy-Hop-Kurse am Universitätssportinstitut der JKU Linz (Berni und Nico) mehr und mehr Leute dazu gekommen. Wir bieten ergänzende Workshops zur Vertiefung von Spezialthemen an.

Trainerin, Gründerin, Herz der Community

Nicola

Nicola Spitzer – ist zertifizierte Tanzpädagogin und Yogatrainerin. Sie hat sich den Swing Tänzen der 20er bis 40er Jahren verschrieben.

Mehr Infos

Schließen

 

Trainerin, Gründerin, Herz der Community

Nicola

Nicola Spitzer – ist zertifizierte Tanzpädagogin und Yogatrainerin. Sie hat sich den Swing Tänzen der 20er bis 40er Jahren verschrieben.

Darunter fällt insbesondere der Lindy Hop aber auch Balboa, Shag und Charleston. Kommend von Boogie in Turnier- und Showtanz entwickelte sich ihre Hingabe zu Swing. Durch jahrelanges Tanzen und regelmäßige Fortbildungen bei Internationalen Swing Festivals gibt sie seit 2011 Paartanz-, aber auch Vintage-Jazz-Kurse und -Workshops. Als Mensch, der gerne lacht und unter Leuten ist, macht es ihr sehr viel Freude ihre Begeisterung und ihr Wissen weiterzugeben.

www.nicolaspitzer.at

Trainer, Gründer, DJ

Berni

Turniertänzer, Trainer, Choreograph, Musiker, DJ, Eventorganisator, Bastler
„liebt kleine Details und alte Dinge mit interessanter Geschichte und Charakter“

Mehr Infos

Schließen

 

Trainer, Gründer, DJ

Berni

Turniertänzer, Trainer, Choreograph, Musiker, DJ, Eventorganisator, Bastler
„liebt kleine Details und alte Dinge mit interessanter Geschichte und Charakter“

Da mein Fußballerisches Talent im Alter von 7 nur für die Ersatzbank reichte, wurde ich gemeinsam mit meinen Schwestern im Rock´n Roll Club angemeldet um dort überschüssige Energie nach der Schule abzubauen.
(tabelle)Heute bestimmt Jazz & Soul das Lebensgefühl das sich um mich aufgebaut hat.
Vintage ist für mich nicht nur Stilrichtung, sondern wirkt unserer hektischen Zeit entschleunigend entgegen.

1990 – 1998 R´nR Akrobatik
2000 – 2002 Standard & Jive
2002 – heute Boogie Woogie
2005 – 2012 Boogie Competition
2010- heute Lindyhop
(k.A) Charleston, Shag, Balboa, Blues, WCS
2008 – heute Trainer, Choreograph, Übungsleiter und DJ
2006 – heute Restaurateur von alten Fahrzeugen, Motorrädern, Fahrrädern
2007 – heute Mechaniker, Elektriker, Schlosser, Maurer, Dachdecker, Tischler, Spengler, Maler, Häuslbauer

Trainer, DJ

Marcos 

Marcos, unser Import aus dem schönen Spanien, tanzt seit 2014 Lindy Hop, Collegiate Shag und Solo Charleston. Schier unermüdlich, wenn es ums Social-Tanzen geht und außerdem ein…

Mehr Infos

Schließen

 

Trainer, DJ

Marcos 

Marcos, unser Import aus dem schönen Spanien, tanzt seit 2014 Lindy Hop, Collegiate Shag und Solo Charleston. Schier unermüdlich, wenn es ums Social-Tanzen geht und außerdem ein leidenschaftlicher Jazz-Fan, unterrichtet Marcos regelmäßig Lindy Hop in Linz und Salzburg.

Zudem ist er auch häufig bei Socials, aber auch bei internationalen Festivals im Ausland, für den groovigen Sound am DJ-Pult verantwortlich. Er ist grundsätzlich immer gern mit von der Partie, wenn irgendwo getanzt werden darf.

Trainer

Georg

Ehedem ein begnadeter Tanzmuffel, habe ich mich 2012 in die Fänge des Lindy Hop begeben. Ich wurde unter die Fittiche der Linzer Lindy-Hop-Pioniere Nico und Berni genommen und sie…

Mehr Infos

Schließen

 

Trainer

Georg

Ehedem ein begnadeter Tanzmuffel, habe ich mich 2012 in die Fänge des Lindy Hop begeben. Ich wurde unter die Fittiche der Linzer Lindy-Hop-Pioniere Nico und Berni genommen und sie lehrten mich das Bouncen.

Seitdem bin ich ein Tanzbär und setze die treibenden Rhythmen der Swingmusik, die ich bisher nur inhaliert oder am Schlagzeug erzeugt habe, auch in Bewegung um.
Bei Kursen für EinsteigerInnen versuche ich, allen einen möglichst zwanglosen Zugang zu diesem so erfrischenden und kreativen Tanz zu vermitteln. Es ist wie eine Schaukel, die man mit dem richtigen Impuls im richtigen Moment in nicht enden wollende Bewegung versetzen kann. Auf und ab und hin und her und immerzu im Kreis herum … mit einem Wort: Swing!

Trainerin, DJane, Organisation

Lena

Das Swingtanz-Fieber packte mich im Winter 2012 in Wien, damals begann ich mit Collegiate Shag und Partner Charleston. Im Herbst 2013 stieß ich zum Linzer…

Mehr Infos

Schließen

 

Trainerin, DJane, Organisation

Lena

Das Swingtanz-Fieber packte mich im Winter 2012 in Wien, damals begann ich mit Collegiate Shag und Partner Charleston. Im Herbst 2013 stieß ich zum Linzer Lindyhop-Kurs. Seitdem ließ ich kaum einen Kurs, eine Swingtime oder eine Swing on Sunday aus.

Immer schon Musiksammlerin, begann ich immer mehr lindyhop-tanzbare Musik zu sammeln, was schließlich dazu führte, dass ich nun des Öfteren bei unseren Socials am Salonschiff Florentine auflege. Dabei ist es mir wichtig, abwechslungsreiche Musik – Altes und Neues – aufzulegen. Außerdem gebe ich mein Tanzwissen seit dem Frühjahr 2015 auch gerne beim ‚Teaser‘ vor den Socials am Schiff weiter. Ich bin immer für die notwendige Organisation im Chaos (und das Chaos in der Organisation) zu haben und weil das Spaß und Freude macht, schau ich mit dem „Start to Swing on the Dancefloor“ ab Herbst 2017, dass auch Tanzneulinge sich auf der Tanzfläche wohl und willkommen fühlen.

Trainerin, Grafik, DJane

Līga

Für Tanzschritte und Auftritte interessiert sich Līga schon von Kindesbeinen an.

Mehr Infos

Schließen

 

Trainerin, Grafik, DJane

Līga

Für Tanzschritte und Auftritte interessiert sich Līga schon von Kindesbeinen an.

Schon damals hatte sie viel Spaß dabei, sich mit Freundinnen Choreographien auszudenken. Durch die Neugier an unentdeckten Tanzrichtungen und die Liebe zu altmodischer Musik landete sie schließlich 2016 in der Welt der Swing-Musik und der Swing-Tänze. Nach Lindy Hop wurde sie süchtig, Solo Jazz fordert sie heraus, Collegiate und St. Louis Shag machen ihr Spaß, Balboa reißt sie mit und Bluestanz findet sie ideal, um sich zu verlieren und auszuruhen. Egal ob auf Tanzfläche oder Bühne, Rhythmen und Schrittvariationen geben ihr die Freiheit, sich so zu bewegen, so zu fühlen und so miteinander zu „spielen“ wie sonst nirgendwo im Alltag.

Zusätzlich aktiv
für die Tanzkommune

Chef vom Schiff

Bert

 

Grafik

Kirsi

Triple-steps und Pixel. Tanzen und Designen haben eine klare Gemeinsamkeit: Kreativität.

Mehr Infos

Schließen

 

Grafik

Kirsi

Triple-steps und Pixel. Tanzen und Designen haben eine klare Gemeinsamkeit: Kreativität.

Als Grafikerin verbinde ich diese zwei Aktivitäten und unterstütze das Team mit allem was Form und Farbe betrifft. Auf der Tanzfläche wurde 2014 mit Lindy Hop gestartet, doch das Swing-Fieber stieg sofort an und mittlerweile bringt mich auch das Shag-Tanzen auf Höchsttemperaturen. Als reiselustige Weltenbummlerin habe ich schnell meine Liebe zu Swing-Festivals entdeckt und brauche diese so regelmäßig serviert wie eine gute Lasagne auf den Speiseteller.

Content Management, Fotografie

Greg

Praktiziert geteilte Lebensfreude beim Tanzen seit 2015 und ist begeistert vom Konzept des Social Dance.

Mehr Infos

Schließen

 

Content Management, Fotografie

Greg

Praktiziert geteilte Lebensfreude beim Tanzen seit 2015 und ist begeistert vom Konzept des Social Dance.

Kocht regelmäßig präzis motivierende Wortsuppen auf den Social Media Seiten der Tanzkommune und bindet Lichtreflexionen (oft von tanzenden Menschen) auf Speichermedien, auf dass sich die Leut daran erfreuen.

Website

Georg

 

Organisation

Erich

Swingender Oldtimer hat seine Jugend wieder gefunden

Mehr Infos

Schließen

 

Organisation

Erich

Swingender Oldtimer hat seine Jugend wieder gefunden

Im Jahr 1980 hatte ich als Halbstarker einen Rock-‘n‘-Roll-Kurs absolviert und danach auf den Stadelfesten verzweifelt Tanzpartnerinnen dafür gesucht. Es folgte kinderbedingt eine lange Rockstep- und Kick-Pause. Erst 2009 konnte ich meine mittlerweile bessere Hälfte Susanne zu einem Boogie-Woogie-Kurs überreden. Als wir gut zwei Jahre später beim Linzer Pflasterspektakel unsere heutigen Trainer Nico und Berni zu eigentlich untanzbar langsamer Swingmusik eine atemberaubende Performance hinlegen sahen, befragten wir das Internet, wo man derartiges zumindest ansatzweise auch selber erlernen könnte. Was soll ich sagen? – Über die Homepage der Tanzkommune haben wir zu den Lindy-Hop-Kursen des Universitätssportinstitutes der Kepler-Uni gefunden und uns dort umgehend angemeldet!
Vor dem ersten Kursabend hatten Susanne und ich schwerste Bedenken, was wohl die halb so alten Studenten dazu sagen würden, mit uns antiken Modellen beim Tanztraining Partnertausch pflegen zu müssen. Diese Bedenken waren absolut überflüssig, wir waren in kürzester Zeit voll akzept- und integriert. Seither beackern wir den Tanzboden mit einer Cuvèe aus Lindy Hop und Boogie-Woogie, gewürzt mit etwas West Coast Swing, ein klein wenig Balboa und einer Prise Blues. Wir dienen als Belegexemplare, dass man auch in gesetzterem Alter noch problemlos mit Swingtanz beginnen kann.

Ganz besonders genieße ich das friedliche Miteinander der Swing-Szene. In aktiv gelebter Tradition des New Yorker „Savoy Ballrooms“ tanzen Begeisterte jeden Alters, jeder Nationalität und jeder Hautfarbe miteinander und es fallen auch nach Mitternacht keine Schnapsleichen unter die Tische!

Organisation

Sabine

Bounce und Swivels begleiten Sabines Leben seit 2013 und sie hält stets Augen und Ohren offen für eine belebte Linzer Lindy Hop Szene.

Mehr Infos

Schließen

 

Organisation

Sabine

Bounce und Swivels begleiten Sabines Leben seit 2013 und sie hält stets Augen und Ohren offen für eine belebte Linzer Lindy Hop Szene.

Während meines Auslandssemesters in Belgien wurde ich erstmals bei einer Jamsession in einer kleinen Bar in Gent auf die wachsende Lindy Hop Szene aufmerksam. Mitten unter der Session wurden Tische und Stühle zur Seite geschoben und die Tänzer_innen übernahmen das Parkett. Der Spaß und die Ungezwungenheit des Tanzes haben mich sofort angesteckt und so startete ich, nach meiner Rückkehr im Herbst 2013, mit dem Lindy Hop USI-Kurs in Linz. Neben den Swing Times auf der Florentine erkunde ich auch gerne die Szene auf Festivals im In- und Ausland. Ich beteilige mich als aktives Mitglied der Tanzkommune vor allem bei der Organisation von Dingen, die so rundherum passieren wie z.B. den „freien Trainings“ in der RedSapata Tanzfabrik (Tabakfabrik) und den Veranstaltungen im Musiktheater.
Für mich ist Lindy Hop die perfekte Kombination aus Freunde treffen, Leute kennenlernen, Musik, Bewegung, Spaß, Kreativität, Abwechslung und Herausforderung. Lindy Hop verspricht auf alle Fälle Schrittzähler-Highscores und durchnässte Kleidung!

Organisation

Susi

Musik und Textilien prägen ihr Leben. Während der Schulzeit habe ich insgesamt 14 Jahre lang Musikunterricht für Akkordeon, Mundharmonika, Gitarre und Blockflöte erhalten.

Mehr Infos

Schließen

 

Organisation

Susi

Musik und Textilien prägen ihr Leben. Während der Schulzeit habe ich insgesamt 14 Jahre lang Musikunterricht für Akkordeon, Mundharmonika, Gitarre und Blockflöte erhalten.

Währenddessen und auch noch einige Jahre danach habe ich in Ensembles und Orchestern mitgespielt. Parallel habe ich die Bewegung zur Musik in der Tanzschule kennengelernt.
Nach längerer Tanzabstinenz aufgrund der Kindererziehung hat mich mein Mann Erich mit einem Auffrischungs-Tanzkurs überrascht, nicht ohne mir immer wieder vorzuschwärmen, dass Rock-‘n‘- Roll jedenfalls der bessere Tanz wäre. Mehrere Rock-‘n‘-Roll-Kurse in den Welser Tanzschulen wurden wegen mangelnden Andranges abgesagt und so hat mich mein Mann eher zufällig zu einem Boogie-Woogie-Verein geschleppt. Der eindeutig beste Zufall in meinem Tanzleben hat uns aber zu Berni und Nico und ihrer Art zu tanzen geführt, bei dem ich meine Liebe zur Musikinterpretation so richtig ausleben kann.
Nähen ist meine zweite seit der Jugend ausgelebte Leidenschaft, die meinem Mann und mir immer wieder neue zur Swing-Epoche passende Tanzkleidung beschert.

Join the team!

Wir wachsen kontinuierlich. Das bedeutet mehr Spaß und auch mehr Arbeit.
Darum freuen wir uns über Deine Mithilfe.

Du willst mithelfen?

Melde dich